Ein Geburtstagsgeschenk – nicht ratz-fatz genäht aber mit großer Wirkung

Hallo meine Lieben,

für den heutigen Creadienstag habe ich Euch ein bisschen Deko in frischen lila Tönen genäht. 🙂
Anlass hierfür war der Geburtstag meine Schwiegermama die sich meiner Meinung nach doch ziemlich über ihr Geschenk freute. 🙂 <3
Die Suche nach dem passenden Mitbringsel ist ja eh immer schwierig, vor allem wenn es keine besonderen Hobbies oder Vorlieben gibt.
Bei meiner Schwiegermama sind Orchideen immer gern gesehen, aber wir wollen Ihr nun nicht jedes Jahr eine schenken.Das wäre 1. total einfallslos und 2. unkreativ. 😀
Nun fing also die „Rennerei“ an…..

 

Tulpen sind doch wie Orchideen….ODER?!

 

Ich hatte meine Idee schon auf dem Weg zum Auto im Kopf. Eine schlichte Vase, aber eine wo man das Klebchen IMMER dran lässt, MUSS es sein. ;-D Perfekt um ein paar genähte Tulpen nach dem Video von DIY Eule darin hübsch zu präsentieren. <3
Die Stoffe die ich verwendet habe waren letztes Jahr in meinem Adventskalender von den Waschbeckenpiraten. 🙂
Sie passen so toll zusammen und ich schaue mir die Bilder von meinen Tülpchen immer wieder gerne an. 😉
Ein bisschen Arbeit machen die Tulpen allerdings schon, also ich habe Sie nicht ratz-fatz genäht. Handstiche sind eben nicht meine Freunde und Knoten schon garnicht! 😉

 

Ein Utensilo geht immer…

 

Um das Geschenk noch etwas abzurunden habe ich noch ein Utensilo nach der Anleitung von Pech und Schwefel aus den gleichen Stoffen genäht. Dieses ging blitzschnell. Ich habe noch ein paar Ösen eingebracht und die Ecken mit Paketschnur zusammengebunden. Ich finde das macht eine ganz süße Optik, Tüddelkram sucht man bei mir ja meistens ohne großen Erfolg. 😀

 

So, dann will ich mich schnell auf den Weg zur Arbeit machen….

Let’s sew and be happy ♥

Maria

 

Verlinkt zu

Weiterlesen

Mit dem Plotter vom Basicteil zum Liebling

Hallo ihr Lieben,

Heute wird mein Beitrag etwas länger, also holt euch am besten ein Käff’chen, einen Tee oder was auch immer ihr wollt. 😉 Heute ist RUMS und Ihr habt Euch sicherlich Zeit freigeschaufelt um die ganzen tollen Beiträge zu lesen stimmt’s?! 😉

 

Mein neuer Plotter

Anfangen möchte ich gerne damit das seit kurzer Zeit ein neues Gerät in mein Nähreich eingezogen ist. Was könnte es anderes sein als ein Plotter. <3
Man, wie konnte ich ohne dieses wahnsinnig coole Teil nur überleben?! 😀
Auf einmal öffnen sich hunderte neue Türchen in dem kreativen Teil meines Hirns. ^^
Mein erstes Projekt sollte nicht zu schwierig sein und auf eines der Teststücke aus der Folienlieferung passen, immerhin will man die guten Stücke ja nicht verhunzen. 😉
Bei der Suche im Netz bin ich auf die Seite von Sandra gestoßen und habe mich für Ihre Polygon-Diamanten entschieden. „Perfekt für den ersten Test!“ dachte ich. Auf den Style stehe ich total. 🙂
Mit Sandra verbindet mich seit vorgestern auch noch etwas anderes……

 

……Probeplotterin bei Silhouette-Love

Vorgestern ist die Seite Silhouette-Love online geganen. Der Shop ist noch etwas schmal befüllt aber da wird jetzt nach und nach immer mehr dazu kommen, versprochen. 🙂 Wunderschöne Dateien die grafisch voll meinem Geschmack entsprechen. <3 Beim stöbern bin ich darauf gestoßen das Sandra und Thomas Probeplotter suchen und ich dachte: „das ist meine Chance von Anfang an dabei zu sein.“ Also habe ich das Formular ausgefüllt und abgeschickt. Und nun stehe ich hier, stolz wie Bolle denn ich darf tatsächlich dabei sein! (Und dieses super kreativ von mir gebastelte Schild hoch halten, hihi) 🙂 <3

Das witzige daran ist das ich die ganze Zeit gegrübelt habe woher ich das Gesicht der Teamchefin von Silhouette-Love kenne….Facebook ist ja bekanntlich groß und man könnte das Bild überall gesehen haben. 😀
Und dann, auf einmal viel es mir ein, Ihr ahnt es bestimmt schon: Sandra ist die Erstellerin der Polygon-Diamanten, also von meinem ersten Projekt. 😉
Ich habe es irgendwie total gefeiert. Vielleicht muss man es selber erlebt haben und es kann auch sein das nur ich diese Tatsache so cool finde. Aber die Hauptsache ist doch das man sich auch an kleinen dingen erfreuen kann, oder?
Nun denn, jedenfalls war ich so motiviert und habe mich sofort in mein Zimmerchen verkrümelt um eine weitere tolle Datei von Sandra umzusetzen. <3 Es blieb noch eine Frage offen… WO soll das Bild aufgebracht werden?

 

Mein Basicteil

Ist ein Shirt was seinem Namen alle Ehre macht, das Ratz-Fatz-Shirt von Uffelchen’s Welt. Es besteht in der einfachen Variante ohne Teilung aus 2 Schnitteilen und sitzt dennoch gut am Körper. Ich liebe diesen Schnitt und durfte ihn damals auch Probenähen. 🙂
Genäht habe ich das Shirt aus einem einfachen Baumwolljersey in grau-melange. Der Halsausschnitt ist mit elastischem Einfassband versäubert, den Rest habe ich gesäumt.

 

 

 

Plott in Gold für den Wow-Effekt

Gepimpt habe ich mein Basicshirt mit der genialen Datei Polygon-Hase von Silhouette Love.
Aber da Basic ja Basic bleiben soll, jedenfalls vom Prinzip und ich nicht wollte das vorne so viel los ist habe ich den Plott auf den oberen Teil des Rückens gebügelt.
Aus einer goldenen Flexfolie macht das Häs’chen richtig was her. 🙂
Einzig die Entscheidung ob ich nun die Outlines oder lieber die Füllung verwenden möchte hat eine kleine Ewigkeit gedauert.^^ Diese wurde mir freundlicherweise von meiner besseren Hälfte abgenommen. Danke dass du immer wieder guten Geschmack beweist. <3  :-*

So und nun verabschiede ich mich, es reicht ja jetzt auch. So viel Text ist untypisch für mich. 😀

Ich hoffe mein Shirt gefällt Euch. <3

Let’s sew and be happy ♥
Maria

 

Verlinkungen

Weiterlesen

-Probenähen- Shopper „Mon Cabas“

Hallo meine Lieben,

ach ja…heute kann ich euch etwas ganz besonders tolles zeigen. 🙂 <3
Ich durfte wieder einmal für Jule’s Nähchaos einen Schnitt testen, den Shopper „Mon Cabas„.
Eine wunderschöne Tasche, sehr geräumig, tolles Design, einfach zu nähen und mit vielen Möglichkeiten. 🙂
Im Schnitt enthalten ist eigentlich noch eine Teilung für den Mittelteil (bei mir in koralle) der Tasche und Innenfächer, welche nach Lust und Laune eingeteilt und gestaltet werden können. Durch die große Fläche der Tasche eignet sie sich auch super für Stickereien oder sonstigen Tüddelkram. Damit habe ich es aber leider nicht so, habt ihr bestimmt schon gemerkt….Oder??? 😉

 

Mein Shopper „Mon Cabas“

Ich habe mich bei meinem Modell für meine derzeitigen Lieblingsfarben entschieden: Koralle und Grau. Beides ist Kunstleder vom örtlichen Stoffdealer, welches eine super Haptik hat und sich ganz einfach vernähen lässt. Das ist bei Kunstleder ja immer so eine Sache, ich bin hier ohne Backpapier oder Ähnlichem ausgekommen. 😀

 

Alltagstest

Ich habe die Tasche nun schon eine gute Woche im Test und bin richtig begeistert. Über die Woche (M)ein perfekter Begleiter für’s Büro. Alternativ ist „Mon Cabas“ auch für die Schule oder das Studium interessant, ein großer Ordner und das Frühstück passen da locker rein. 🙂

Am Wochenende habe ich das gute Stück dann für eine Übernachtung mitgenommen und als „Reisetasche“ benutzt. Auch hierfür habe ich alles unter bekommen. <3

Die Collage habe ich übrigens komplett selber im Photoshop gebastelt, zum ersten Mal und ohne Vorlagen. Sie ist simpel aber ich bin dennoch sehr stolz auf mein Werk. <3

Schnittmuster und Anleitung hier

Verlinkungen 

 

Weiterlesen

Taschen Sew Along 2017 Februar -Ordnungshelfer-

Halli Hallo,

wer ab und an auf meiner Facebookseite vorbeischaut, hat bestimmt mitbekommen das auch ich beim Taschen Sew Along 2017 von Greenfietsen und 4freizeiten mitmache(n möchte). 😉 Der Januar-Beitrag muss noch etwas hinten an stehen aber es ist ja noch bis zum 14.02. Zeit dafür. Auf jeden Fall wird das eine tolle Sache die etwas mehr vorarbeit erfordert. <3

Mein Beitrag für Februar, zum Thema Ordnungshelfer ist ein kleines aber feines Utensilo. Der Schnitt ist aus dem Buch von Pattydoo – Taschenlieblinge selber nähen. Ein ganz niedliches Teil, allerdings auch etwas knifflig zu nähen da die Nahtzugaben im Inneren mit Schrägband versäubert werden. Das ist bei einem runden Utensilo garnicht so lustig und ich war kurz vorm Verzweifeln. Es war auch schon ziemlich spät am Abend, ihr kennt das sicher wenn die Konzentration irgendwann nur noch davon hochgehalten wird, endlich fertig zu sein. 🙂 So war es bei mir auch. Außerdem kann ich schlecht mit angefangenen Projekten im Kopf einschlafen. 😛 Am Hinterteil befindet sich eine Blende und geschlossen wird das Utensilo mit Hilfe eines Endlosreissverschlusses.
Ich habe für mein Modell einfache Webware, allerdings doppelt verstärkt, vernäht.
Auf die Verstärkung wollte ich noch kurz eingehen, die habe ich nämlich vom Nähkaufhaus, zu einem deutlich moderateren Preis, als beim „Original“.
Und ich kann euch sagen das ich mit dem Ergebnis super zufrieden bin. 🙂
Man muss die bebügelten Zuschnitte allerdings gut auskühlen lassen bevor man weiter nähen kann, diese sind dann doch noch sehr labberig.

 

In das Utensilo passen auf jeden Fall eine Vielzahl Kosmetikartikel oder eurer Schmuckstücke hinein.
Das war es auch schon wieder von mir. 🙂 habt einen schönen Tag.

Let’s sew and be happy ♥
Maria

 

 

 

Verlinkungen

Taschen Sew Along 2017  greenfietsen
Taschen Sew Along 2017 4freizeiten
TT Taschen und Täschchen
Creadienstag

Handmade on Tuesday

Weiterlesen

Rucksack Mon Amie der Zweite.

Halli Hallo….
Na habt ihr mich schon vermisst?! 😉
Mich hat leider die ganze Woche die Müdigkeit am Abend gepackt so dass ich einfach nicht dazu kam einen Beitrag zu planen….geschweige denn zu posten. :-O
Aber ganz untätig war ich nicht, ich habe Euch ja im letzten Beitrag  den Kinderrucksack Mon Amie gezeigt und eine Jungenvariante erwähnt.
Die Schnitteile dazu haben es doch heute tatsächlich geschafft 3-Dimensional zu werden. 🙂
Es hat ein bisschen am Material gehapert, …..ein Reißverschluss-Engpass….. und so musste ich auf mein Paket vom Nähkaufhaus warten. Der Geheimtipp für Kurzwaren.

Genäht habe ich den Rucksack aus einem Feuerwehr Canvas für das Oberteil und marineblauem Kunstleder für den Boden.
das Futter ist aus einem unifarbenem Baumwollstoff in blau.

Ich jedenfalls mag die Form total gerne und es sieht einfach zuckersüß aus wenn so ein kleines Menschlein den Rucksack trägt. Ab 1,5 – 2 Jahren passt das von der Größe (natürlich abhängig vom Körperbau des Kindes) schon gut, wobei ich den Rucksack nur ohne Inhalt von meinem kleinen Mann tragen lasse. Wir haben diesen Rucksack selber zu Hause und den zieht er den ganzen Tag durch die Wohnung.
Das nenne ich einen Produkttest auf hohem Niveau. 😉

In diesem Sinne wünsch ich Euch eine Gute Nacht.

Let’s sew and be happy ♥

Maria

 

Verlinkungen

TT – Taschen und Täschchen

 

Weiterlesen

-Probenähen- Kinderrucksack „Mon Amie“- für alle Fälle

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich zurück aus meinem Skiurlaub in Österreich. Das Wetter war super: Sonne satt und beste Sicht. 🙂
Ich habe noch nie sooooo viel Schnee gesehen. Zu Hause verfluche ich ihn jedes Mal aber das war ein wunderschöner Anblick. <3

Aber nun muss ich langsam wieder zu meinem Alltag zurück finden und freue mich umso mehr das ich endlich diesen tollen Rucksack zeigen kann. 🙂
Schon vor einiger Zeit durfte ich den Kinderrucksack „Mon Amie“ von Jule’s Nähchaos testen und bin total begeistert von diesem Schnitt.
Die Träger sind in der Länge verstellbar, es gibt eine Schlaufe zum flotten Aufhängen und es passt jede Menge hinein.
Eine Trinkflasche, eine Brotdose und Wechselsachen finden ohne Probleme ein gemütliches Plätzchen.
Für das Lieblingsspielzeug ist mit Sicherheit auch noch Platz. 😉
Das erste Modell ging dummerweise mehr in die Mädchenrichtung, für mich als 100%-ige Jungen-Mama UND JUNGENTANTE ist das sozusagen ein kleines Highlight wenn mir so ein Modell von der Maschine fliegt. ( Ich sage bewusst nicht das es von der Maschine „hüpft“, weil das nie der Fall ist. 😀 ….Ihr kennt das bestimmt, wirklich zufrieden ist man doch nie^^ )
Aber was soll man machen wenn die Inspiration einen leitet, richtig: einfach machen. 😉
Der Rucksack ist Ruck Zuck geschnitten und genäht was ihn besonders sympathisch macht.


 

 

 

 

 

 

 

Zwei weitere Modelle liegen schon zugeschnitten in meiner UFO-Kiste.
(UFO sind Unfertige Objekte, die mal länger mal kürzer auf Ihre Geburtsstunde warten.)  Die sind dann sogar für Jungs. 😉

Let’s sew and be happy ♥

Maria

Den Schnitt bekommt ihr hier

Verlinkungen
Creadienstag
TT Taschen und Täschchen
Handmade on Tuesday
Dienstagsdinge
Kiddikram

Weiterlesen

Ein Traum wird war – im Stammteam bei…..

Hallo ihr Lieben,

bevor ich mich heute Nacht in den Skiurlaub nach Österreich verkrümel´ und hoffentlich heil zurück komme, möchte ich noch etwas mit Euch teilen. Was könnte das sein? Ich löse auf: Meine unglaublich große Freude über ein aktuelles Ereignis! 🙂

Ich habe bei der lieben Julia von Lennähna einen Platz im Stammteam bekommen. Richtig cool. 🙂
Ihre Schnitte sind super und die Runde besteht aus vielen netten Nähbienen.
Ich bin schon ganz gespannt was da auf mich zu kommt und werde natürlich brav berichten. Ihr sollt ja auch etwas davon haben. 😉 ♥
Eigentlich wollte ich mich etwas aus dem ganzen Probenähwahnsinn zurück ziehen um mich eigenen Projekten zu widmen.
Aber da konnte ich ja nun nicht anders und wer hätte gedacht das ich genommen werde?! Also ich jedenfalls nicht. 😛
Ich werde mich in Zukunft nur noch vereinzelt auf PR-Nähen konzentrieren so wie jetzt in meinem neuen Stammteam. 🙂
So das noch genug Zeit (hat man die eigentlich jemals?) für meine Ideen ist.
Und nun wünsche ich Euch schonmal eine schöne Rest-Woche. 🙂

Let’s sew and be happy ♥
Maria

 

 

Weiterlesen